Sunday, April 14, 2024
Google search engine
HomeAuslandUkraine Krieg Proteste: Russland könnte Soldatenfrauen und -mütter bestochen haben

Ukraine Krieg Proteste: Russland könnte Soldatenfrauen und -mütter bestochen haben

Berichten des britischen Geheimdienstes zufolge hat Moskau seit einiger Zeit Schweigegeld an russische Soldatenfrauen angeboten, um sie am Protest zu hindern. In letzter Zeit ist die angebotene Summe sogar gestiegen.

Dem britischen Geheimdienst zufolge hat Russland den Ehefrauen und Müttern von in der Ukraine kämpfenden Soldaten Schweigegeld angeboten und teilweise gezahlt, um sie davon abzuhalten, gegen den Krieg zu protestieren. In den letzten Wochen ist die angebotene Summe sogar angestiegen.

Laut dem „Spiegel“ basieren die Berichte des britischen Geheimdienstes, der dem Verteidigungsministerium unterstellt ist, auf Untersuchungen unabhängiger russischer Medien.

Soldatenfrauen haben ein Manifest gegen die „uneingeschränkte Mobilmachung“ veröffentlicht

Erst am 27. November haben russische Soldatenfrauen im Internet ein Manifest veröffentlicht, das sich gegen die „uneingeschränkte Mobilmachung“ ihrer Männer richtet. Im September 2022 verkündete Russlands Präsident Putin die Mobilmachung mit dem Ziel, etwa 300.000 russische Männer einzuziehen.

Mehrere Proteste gegen die Mobilmachung wurden seitdem auf Anordnung Putins gewaltsam aufgelöst.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -
Google search engine

Most Popular

Recent Comments